Soundanlagen

Beim Thema Soundanlagen beginnen manche Herzen höher zu schlagen und, obwohl kein Ton aus einem Lautsprecher erklingt, spitzen anwesende Gourmets audiophiler Genüsse neugierig ihre Ohren. Doch dem geweckten Interesse wird zum Teil nicht entsprochen. Das hat einen einfachen und nachvollziehbaren Grund, denn Soundanlage ist nicht gleich Soundanlage. Zwar geht es dem Grunde nach genommen immer darum, den bestmöglichen Sound aus den Lautsprechern zu bekommen, doch Soundanlagen sind technisch betrachtet sehr unterschiedlicher Natur und jeder Bereich zählt seine eigenen Anhänger.

Wer einmal versucht hat, mit seiner Hi-Fi-Anlage aus dem Wohnzimmer eine Party im Garten zu beschallen, wurde vermutlich tief enttäuscht. Trotz vieler Watt aus dem Verstärker entsprach das Ergebnis in keinem Fall den gesetzten Erwartungen. Was war passiert? Was wurde falsch gemacht?

Es wurde nicht wirklich etwas falsch gemacht, bis auf das Detail, dass die Hi-Fi-Anlage aus dem Wohnzimmer die falsche Soundanlage für die Beschallung einer Gartenparty ist. Veranstaltungen in großen Hallen wie zum Beispiel bei Messen oder Konzerten, Diskotheken und Freiluftveranstaltungen verwenden zum Beschallen sogenannte PA-Analgen. Diese Anlagen unterscheiden sich technisch deutlich von der Hi-Fi-Anlage aus dem Wohnzimmer. PA-Anlagen sind speziell für akustische Verhältnisse in großen Hallen oder im freien Gelände konzipiert. Umgekehrt würde der Einsatz einer PA-Anlagen im Wohnzimmer den kleinen Raum sehr schnell überfordern. Das akustische Erlebnis wäre auch hier alles andere als berauschend.

Ähnlich verhält es sich mit der Hi-Fi-Anlage für das Auto. Lautsprecherchassis von PA-Anlagen oder der Hi-Fi-Anlage aus dem Wohnzimmer finden hier keine Verwendung. Der Platz im Auto bietet keine Möglichkeit, um das Volumen eines Lautsprechergehäuses unterzubringen. Hier müssen speziell für das Auto abgestimmte Chassis verbaut werden. Abgesehen vom Volumen sind Lautsprecherboxen in der Regel Mehrwegboxen. Doch Mehrwegesystem haben im Auto unter normalen Umständen keinen Platz. Es sei denn, der gesamte Kofferraum wird geopfert. Doch beschränkt man sich auf normale Verhältnisse, wird in der Regel auf Koaxial- oder Breitbandlautsprecher zurückgegriffen.

Umfangreiches Zubehör und eine große Auswahl an Lautsprecher-Chassis und –boxen sowie Verstärker, CD-Player usw. gibt es für die Stereoanlage im Wohnbereich. Dem Wunsch nach einem Konzertsaal in den eigenen vier Wänden sind kaum Grenzen gesetzt. Vorausgesetzt, das Budget hält den Wünschen stand. Da auch das Heimkino immer stärker in den Vordergrund rückt, drängen immer mehr Kombinationen auf den Mark, die sowohl einen exzellenten Sound für das Heimkino als auch für den Musikgenuss bieten. Aber auch hier gibt es Unterschiede. Manche Systeme unterstützen mehr die Bässe, andere wiederum die Mitten und Höhen. Letztendlich sind Soundsysteme eben reine Geschmacksache.